Seminar für Sicherheitsbeauftragte aus dem Gesundheitsdienst

In dem 2-tägigen Seminar setzen sich die angehenden Sicherheitsbeauftragten mit ihrer Rolle auseinander. Dabei werden Aufgaben und Pflichten sowie die Rechte, die mit dieser Rolle verbunden sind in Bezug auf die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit deutlich. Darüber hinaus werden im Themenblock „Motivation und Gesprächsführung" die erforderlichen Grundkompetenzen vermittelt. Das Erkennen von Gefährdungen und Belastungen an Praxisbeispielen bereitet auf die Aufgaben im Betrieb vor.


Zielgruppe

bestellte/r oder angehende/r Sicherheitsbeauftragte/r vorzugsweise für: - ärztliches und pflegerisches Personal - Funktionsbereiche (OP, Ergo- und Physiotherapie, EKG, Radiologie etc.) - Funktionslabore (jedoch keine Forschungslabore) - Apotheke Hinweis: Alternativ finden Sie auch Seminare für Sicherheitsbeauftragte aus „Hochschulen“ sowie aus „Servicebereichen in Gesundheitsdienst und Hochschulen“


Themen

  • Die gesetzliche Unfallversicherung
  • Beteiligte im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Rechte und Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten
  • Motivation und Gesprächsführung
  • Arbeitsschutzorganisation
  • Erkennen von Gefährdungen und Belastungen
  • Erarbeitung von Vorschlägen und Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen

 

Der Austausch zu Fachthemen steht im Mittelpunkt der Seminare


Leitung

Frau Willenborg, Frau Lattmann


Seminar

17.09.2019 - 18.09.2019

Ort

Soltau

Seminarnummer

1416-03

Link zur Anmeldung

Anmeldung

Seminar

26.11.2019 - 27.11.2019

Ort

Hannover

Seminarnummer

1416-04

Link zur Anmeldung

Anmeldung

Um weite Anreisen zu vermeiden, werden die Teilnehmer gebeten, sich zu dem Seminar mit dem nächstgelegenen Veranstaltungsort anzumelden.

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Willenborg unter 0511/8707-225 und zu organisatorischen Fragen berät Sie Frau Hopfenbach unter der Tel.-Nr. 0511/8707-223

 

Hinweise zur Anmeldung


powered by webEdition CMS