Zeitschrift: Pflege daheim - Ausgabe Sommer 2019

2. Juli 2019

©Stephan Wallocha ©Stephan Wallocha

Auf mehreren Schultern:
Das zentrale Thema stellt Geschwister vor, die seit Jahren ihre pflegebedürftige Mutter unterstützen, die ohne diese Hilfe wohl schon ins Pflegeheim hätte umziehen müssen. Wie gut sich das im Alltag eingespielt hat, lesen Sie im neuen Magazin "Pflege daheim".

Sterbebegleitung:
Eine ganz andere Geschichte erzählt die Wiesbadenerin Ulrike Amelung. Sie holte im Winter 2016 ihre Mutter aus einer Reha-Klinik nach Hause. Die 82-jährige war nach einem Sturz und anschließender Operation dorthin verlegt worden. Als sie ihr Ende nahen spürte, hatte sie nur einen Wunsch: Sie wollte zu Hause sterben. Der Wunsch wurde erfüllt, ein ruhiges Abschiednehmen in Würde ermöglicht. Heute sagt Ulrike Amelung: „Ich würde es immer wieder so machen."

Unterhalt:
Wann zahlen die Kinder für die Eltern? Reicht das Geld der Eltern nicht für die Pflege- oder Heimkosten, müssen deren Kinder aushelfen. Patricia kümmert sich gerne um ihren pflegebedürftigen Vater. Doch als sie das Schreiben vom Sozialamt erhält, muss die 46-Jährige schlucken: Sie soll ihr Vermögen offenlegen und  Unterhalt für ihren Vater zahlen...

Weitere interessante Themen dieser Ausgabe sind:

• Brainfood: Schlau essen
• Sitz- und Aufstehbetten
• Der schwierige Umgang mit Ekelgefühlen
• Haushaltshilfen aus Osteuropa
• Interview mit Corinna Woisin - „Es ist immer eine gemeinsame Entscheidung" –
• Gesetzliche Unfallversicherung für pflegende Angehörige

Das 16seitige Magazin "Sicher zuhause und unterwegs" erscheint halbjährlich und stellte aktuelle und hilfreiche Themen rund um die häusliche Pflege vor. Das Magazin kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.